Jugendhilfe

 

Jugendhilfe in der Fürstenbergerschule

Das Projekt „Jugendhilfe Schule“ wurde in den vergangenen Jahren an vielen Schulen eingeführt. In Frankfurt wird das Projekt über das Stadtschulamt finanziert und von freien Jugendhilfeträgern durchgeführt.

In der Fürstenbergerschule erfolgt die Durchführung durch die pädagogischen Mitarbeiter des Bildungswerks der hessischen Wirtschaft e.V.

www.bwhw.de

 

Die Sprechzeiten dienen der Orientierung.

Kontaktieren Sie uns und wir finden einen gemeinsamen Termin.

Telefon: 069- 212 347 05

Raum: 005 im Erdgeschoss

nadja2 Nadja Karrenbauer (B.A. Sozialpädagogin)

Mobil: 0176 19 580 833

Mail: karrenbauer.nadja@bwhw.de

IMG-20170206-WA0002 Nurettin Agatay (B.A. Sozialpädagoge)

Mobil: 0176 19 580 995

Mail: agatay.nurettin@bwhw.de

Sprechzeiten

Montag          08.00 bis 15.30 Uhr

Dienstag        08.00 bis 15.30 Uhr

Mittwoch       08.00 bis 15.30 Uhr

Donnerstag   08.00 bis 15.30 Uhr

Freitag           08.00 bis 15.00 Uhr

Angebote

Die Jugendhilfe in der Schule ist seit Januar 2013 an der Fürstenbergerschule aktiv und bietet in Zusammenarbeit mit den Schülerinnen und Schülern, dem Lehrerkollegium und den Eltern sozialpädagogische Angebote an.

Die Jugendhilfe ist in folgenden Bereichen tätig:

Beratung und Unterstützung für Schülerinnen und Schüler, Eltern und Lehrer

Sozialpädagogische Einzelfallhilfe (Beratungsangebot bei Problemlagen jeglicher Art)

Berufsorientierung/Perspektivberatung, sowie Beratung bei Versetzungsgefährdung und drohendem Schulabbruch

Information über und Weitervermittlung an fallspezifische Fachstellen (Nachhilfe, Sucht- und Gewaltprävention, Therapiemöglichkeiten etc.)

Kinderschutz an der Schule (Zusammenarbeit mit dem Jugendamt und anderen Beratungsstellen)

Soziales Lernen

Durchführung  des regelmäßigen Sozialkompetenztrainings „Im Gleichgewicht“ in den Klassen 5 – 7. Im Rahmen des sozialen Lernens geht es um Themen wie Kommunikation, Teamwork, Kooperation, Koordination, Selbst- und Fremdwahrnehmung etc.

Einführung des Klassenrats in Klassen 5, als Methode der demokratischen Konfliktlösung und als Instrument um gemeinschaftliche Entscheidungen im Plenum zu treffen.

Bedarfsorieniterte Präventionsprojekte/Projekttage zu diversen Themen (z.B. Sucht, Medien, Mobbing)

Nachmittagsangebot

Schülerwohnung/ Offener Treff:

Donnerstags steht die Schülerwohnung den Schülern und Schülerinnen als Offener Treff für freizeitpädagogische Angebote  zur Verfügung.

Move and Fun Day:

An einigen Tagen werden Ausflüge angeboten z.B. in die Eissporthalle, Kletterpark oder ein Museumsbesuch. Diese finden meist Montags statt. Die Termine kündigen wir in den unteren Klassenstufen an.

Lernferien

Innerhalb der Schulferien bieten wir  3-4 Wochen im Jahr Lernferien mit unterschiedlichen Schwerpunkten an (z.B. Erlebnispädagogik, Medienpädagogik, Sozialkompetenztraining, Inklusion).

Sollten Sie Fragen oder Anregungen haben oder falls Sie uns einfach einmal kennen lernen möchten, dann freuen wir uns, wenn sie Kontakt mit uns aufnehmen.

 

Eure Jugendhilfe

 

Für weitere Informationen zum Prokjekt „Jugendhilfe Schule“ klicken Sie bitte auf folgende Links:

http://www.frankfurt.de/sixcms/detail.php?id=2953&_ffmpar[_id_inhalt]=5243583

http://www.frankfurt.de/sixcms/detail.php?id=2953&_ffmpar[_id_inhalt]=5243570

http://www.kmk.org/bildung-schule/allgemeine-bildung/ausserschulische-partner/jugendhilfe.html